• ASV
  • News
  • Die ASV-Wasserballer können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Die ASV-Wasserballer können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

04. 04. 2016

6 Spielen stehen genauso viele Siege gegenüber. Einige davon waren nicht zu erwarten.

Es begann in der Regionalliga Ost am Freitag mit dem Auswärtsspiel im gefürchteten Happyland in Klosterneuburg. Der 1. USCK trat in der stärksten Besetzung an. Bei den ASV-Juniors waren nur 3 Austauschspieler zur Verfügung, und der Großteil der Mannschaft bestand aus Spielern der Jahrgänge 2000 und Jünger. Zur Halbzeit stand es dennoch 8:1 für den ASV und das Endergebnis von 15:9 ist immer noch sehr deutlich. Mit diesem überraschenden Sieg stießen die ASV-Juniors nach Punkten auf den 2. Tabellenplatz vor.

Für die 2001-er im Team hieß es am nächsten Tag zeitig in der Früh wieder bereit zu sein. Es ging mit der U15 nach Ungarn, zu 2 Spielen der oberen Play Off der westungarischen Liga. Im ersten Spiel trafen wir auf Vac, ein Team gegen welches wir in der Vorrunde immer verloren hatten. Das Spiel begann auch nicht vielversprechend mit einem 0:3 Rückstand. Doch dann begannen sich unsere Burschen zu besinnen und der Kampfgeist steigerte sich mit jedem Treffer. Als schlussendlich bei 12:11 für den ASV abgepfiffen wurde, war der Jubel riesig. Das zweite Spiel gegen Füszfö war weniger hart und wurde mit 13:5 gewonnen. Die erste Runde der oberen Play off beendeten wir mit "weißer Weste".

Während der Großteil der Spieler die Heimreise antrat, fuhren unsere drei 2003-er des U15 Teams mit Mike Fasching zur U13 Runde nach Graz, wo das erste Spiel ohne unsere 3 stärksten Spieler in dieser Altersklasse 31:1 gegen WBV Graz gewonnen worden war, und unsere Jüngsten gezeigt hatten, was in ihnen steckt. Am Sonntag Vormittag ging es in voller Besetzung gegen Stadtrivalen WSC, eine Partie die immer Brisanz zu bieten hat. Doch diesmal entwickelte sich das Spiel für den ASV zu einer klaren Angelegenheit. Mit 12:6 wurde der WSC souverän geschlagen. Auch dem WBC Tirol erging es nicht anders. Am Nachmittag wurde er 12:2 besiegt und somit die Vorherrschaft in der U13 Meisterschaft neuerlich bestätigt.

Gratulation an alle Beteiligten, der harte Einsatz beginnt sich zu lohnen!!

OSVStröckWATASKÖWien EnergieSzabo&Partner