• ASV
  • News
  • Umfrage zur Anti-Doping Arbeit in Österreich vom Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport

Umfrage zur Anti-Doping Arbeit in Österreich vom Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport

06. 06. 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die österreichische Anti-Doping Arbeit hat sich in den letzten Jahren sehr stark verändert. Es wurden zur Unterstützung der Sportlerinnen und Sportler zahlreiche Maßnahmen gesetzt, um den Sport in Österreich sauber zu halten.

Die vorliegende Befragung soll über die Zufriedenheit mit der Anti-Doping Arbeit und darüber, wie die zahlreichen Maßnahmen im Bereich der Anti-Doping Arbeit in Österreich von den wichtigsten Zielgruppen aufgenommen wurden, Auskunft geben.

Das Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport der Universität hat es sich vor diesem Hintergrund zur Aufgabe gemacht, die Zufriedenheit der Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer sowie Funktionärinnen und Funktionäre mit der Anti-Doping Arbeit in Österreich zu erheben und mögliche Verbesserungsvorschläge für die weitere Anti-Doping-Arbeit an die zuständigen Institutionen weiterzuleiten.

 

Wir ersuchen Sie daher sehr höflich, den Begleitbrief mit den Hinweisen zur Erhebung zu öffnen und bitten Sie,

die vorliegende Umfrage zur Anti-Doping Arbeit in Österreich zu unterstützen.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und stehen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ao.Univ.-Prof. Dr. Konrad Kleiner

(Projektleitung)

 

 

Hinweis: Begleitbrief im Anhang

OSVStröckWATASKÖWien EnergieSzabo&Partner